Aktuelles Programm

Kennenlernen: Selbsterfahrung mit dem bildASet und Deinem Selbst!

Für alle Interessierten!

Du hast die Möglichkeit in 2,5 Onlinestunden, kostenlos folgendes zu erfahren:

  • Was bringt Dir eine kunsttherapeutische Selbsterfahrung?

  • Wie funktioniert die kreative Technik: bildASet-Methode?                                   

  • Du probierst die gestalterische Technik gleich aus!                                                      

  • Du bekommst in 2,5 Std. wertvolle Impulse.

Was benötigst Du?

Neugier, Zeit nur für Dich, Papier, Stifte, Kreide oder flüssige Farben.

Es erwartet Dich ein intensiver Austausch in einer kleinen Gruppe bis 8 Personen. 

 

Wann?    am Samstag, 21.05  oder  

              am Mittwoch, 08.06                              

              am Freitag, 01.07, letzter Termin vor der Sommerpause                           

            jeweils um 19:00 Uhr

Online Workshop: Einführung in der bildASet-Methode - 1. Modul
Kreiere Deine Kartenset-Box! – Selbsterfahrung und Achtsamkeit 

Für alle Interessierten! 

Gemeinsam in einer geschlossenen Gruppe begegnen wir kunsttherapeutisch innere Themen! Ihr bekommt Impulse für Eure Bilder und Unterstützung zu aktuellen Themen. Durch diese Selbsterfahrung entwickelt Ihr ein gesundes Gefühl für Eure Selbstfürsorge. Anschließend erhaltet Ihr Eure Bilder als Kartenset. Mehr erfahren. 

Das Angebot:

  • 4 mal à 2,5 Std. Online, einmal wöchentlich in einer geschlossenen Gruppe bis max. 6 Personen

  • 10 Stunden Gruppenarbeit

  • Intensive professionelle Betreuung

  • Anwendung der bildASet-Methode/Wirkungsvolle Meditationen und anregende Selbstfürsorge-Liste

  • Spezielle Bearbeitung und Bestellung des Kartensets/Lieferung

  • Teilnahmebescheinigung

Einführungspreis:    270 €      

 

Termine:    

 montags,  20.06 – 11.07 oder        

 donnerstags, 07.07 – 28.07  jeweils um 19:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen in Präsenz und gemeinsame Projekte

Kultur als Ressource in der Kunsttherapie. Die Online Fortbildung * findet erneut im November statt. 

  • Für (Kunst)Therapeut*innen aus allen Arbeitsfeldern, sowie Sozialpädagoge*innen und Berater*innen

„Jede Kultur behandelt das gleiche psychische Material auf verschiedene Weise.“ G. Devereux /Ethnopsychoanalytiker und Forscher/

  • Eine kulturübergreifende Kunsttherapie inklusive praktischer Übungen und unter Berücksichtigung der Kultur der jeweiligen Herkunftsländern wird als Ressource wahrgenommen, um damit zu arbeiten.

Die Kultur spielt eine enorme Rolle. Kunsttherapeutische Methoden, ihre Verwendung und der Umgang im therapeutischen Setting können eine Weiterentwicklung erfahren, wenn die Kultur des Gegenübers als Ressource berücksichtigt wird.

Jede ethnische Gesellschaft hat ein spezifisches Bildgedächtnis, das sich aus der Geschichte, Kultur und den Erfahrungen ihres Landes speist (Natur, Erziehung, Architektur, Rituale, Religion, Kunst etc.).

Eine psychische Reaktion mag ähnlich sein, aber die Verarbeitung ist aus dem kulturell-gesellschaftlichen Zusammenhang unterschiedlich. So können Bilder von Menschen mit einer Migrationsgeschichte anderes erzählen, als der/die„einheimische“ Kunsttherapeut*in vermutet oder imaginiert. Als Mittel zur Suche nach einem Verstehen oder dem Austausch über das Gewesene kann man die teilnehmende Beobachtung der Ethnopsychoanalyse ähnlich der gleichschwebende Aufmerksamkeit der Psychoanalyse sehen. In MAGAZIN ist noch einen interessanten Artikel diesbezüglich zu lesen: "Mein Körper lebt hier, meine Seele da drüben" - psychoanalytisch-kulturübergreifende Kunsttherapie mit Frauen. 

  • Das Fortbildungswochenende ist in zwei Teilen aufgeteilt:

  • Freitagabend findet die Selbsterfahrung mit Christina Vedar statt. Sie hat eine kunsttherapeutische Methode entwickelt, die Sozialpädagoge*innen, Lehrer*innen und Therapeut*innen kulturübergreifende Kompetenzen vermitteln. Hier geht es nicht darum einen Leitfaden an die Hand zu bekommen, sondern die eigene Reflexion zu Nutzen und eigene kulturelle Einflüsse aufzudecken für ein eigenes tieferes Verständnis und den reflektierenden Umgang mit sein Gegenüber. 

  • Am Samstag erfahren Sie mit Antoaneta Slavova: Was ist Ethnopsychoanalyse und welche Bedeutung hat diese Wissenschaft in einer kunsttherapeutischen Setting? Wir sprechen über Übertragung und Gegenübertragung als wichtige Ereignisse in einer therapeutischen Beziehung. Wenn dieser Prozess zwischen zwei verschiedenen Kulturen entsteht, dann haben die Sensibilität und das Geschehen einen höheren Bedeutungswert. Als Beispiel erfahren Sie über die Arbeit mit Frauen mit Flucht/Migrationsgeschichte, die Partnerschaftsgewalt erlitten haben.

  • Das Seminar beinhaltet Theorie und kunsttherapeutische Selbsterfahrung mit Teilnahmebescheinigung

Termin:

Montag,  14. November 2022, von 18 bis 21.30 Uhr

Dienstag, 15. November 2022, von 18 bis 21.30 Uhr

Veranstaltungsort: Online

Teilnahmegebühr: 185, – Euro inkl. MwSt.

Referentinnen:

*Christina Vedar, Soziologin, M.A. und Kunsttherapeutin in eigener Praxis in Aachen, Arbeitsschwerpunkte: Prävention, Depression und Anpassungsstörungen, Migration und Flucht.

*Antoaneta Slavova, Sozialpsychologin M. A. und psychoanalytische Kunsttherapeutin in eigener Praxis: Arbeitsschwerpunkte: Prävention und Selbsterfahrung in sozialen Berufen, Lehrkunsttherapie, Erfahrung im Bereich: Gewalt gegen Frauen. 

  • Dieses Seminar ist als Bildungsurlaub anerkannt! 

Familiäre oder berufliche Belastung, Unruhe und Unzufriedenheit erfahren sogar die Profis. Damit Sie sich in Ihrer beruflichen Verwirklichung wohl fühlen, mit sich selbst zufrieden und glücklich sind, aktivieren Sie erneut Ihrer Ressourcen und Potenziale durch gestalterischen Techniken

Die Kunsttherapie ermöglicht eine nonverbale Verarbeitung von Emotionen. Das kreative Tun im Prozess weckt erneut innere Ressourcen. Das Malen wird mit expressivem Schreiben kombiniert. 

Sie lernen kreative Übungen nicht nur für Ihre eigene Psychohygiene, sondern auch für die Umsetzung im beruflichen Kontext mit Klienten und Patienten.

  • Das Seminar wird zusammen mit dem Leibniz Kolleg Hannover, ein interdisziplinäres Fortbildungsinstitut für das Gesundheitswesen, durchgeführt. 

  • Mehr Information und Anmeldung 

 
Reise mal zu mir 1
Reise mal zu mir 2
Reise mal zu mir 3
Reise mal zu mir 4
Reise mal zu mir 5
Reise mal zu mir 6
Reise mal zu mir 7
Reise mal zu mir 8